Weltcup Fechten Germany 2012
Home Kontakt Impressum
Weltcup Fechten Germany 2008 Weltcup Rollstuhl Fechten Germany 2012 Weltcup Rollstuhl Fechten Germany 2012 Weltcup Rollstuhl Fechten Germany 2012


Malchow ist bereit für den Weltcup der Rollstuhlfechter

Malchow (HB). Die Vorbereitungen für den World Cup im Rollstuhlfechten in Malchow sind abgeschlossen, die ersten Sportler werden heute in der Inselstadt erwartet. Insgesamt werden 99 Aktive aus 15 Nationen an den Start gehen, informierte Monika Knauer vom Behindertensportverband.
Bereits seit Beginn der Woche werden in der Malchower Clara-Zetkin-Sporthalle die Bahnen aufgebaut. Insgesamt zwölf dieser Bahnen finden in der Halle Platz, informierte sie. Ab morgen beginnen nach den obligatorischen Überprüfungen der Sportgeräte die Wettkämpfe. So richtig spannend werde es an den Nachmittagen. Dann stehen täglich die Final-Wettbewerbe auf dem Programm. „Wir haben uns diesmal auch etwas für die Zuschauer einfallen lassen“, verriet Knauer. So wird es ein Heft geben, in dem das Reglement erläutert wird. Außerdem haben sich die Veranstalter eine professionelle Co- Moderatorin organisiert. Die erfolgreichste deutsche Rollstuhlfechterin, Esther Weber-Kranz, wird einzelne Kämpfe am Mikrofon erläutern. Weber-Kranz war von 1990 bis 2003 aktive Rollstuhlfechterin und kann neben vielen internationalen Siegen auch auf neun deutsche Meistertitel verweisen.

Mit Spannung wird auch der Auftritt von Uwe Bartmann erwartet, der sich eigentlich aus dem Wettkampfgeschehen abgemeldet hatte. Bartmann war 1994 und 1998 Weltmeister und startete zwischen 1984 und 2000 fünfmal erfolgreich bei den Paralympics. Aus Deutschland gehen insgesamt zehn Sportler an den Start, vier davon kommen aus Mecklenburg-Vorpommern. Dazu gehört die Männermannschaft mit Mitgliedern aus Rostock und Ludwigslust. Nach nunmehr zehn Jahren gibt es erstmalig wieder ein deutsches Männerteam. Mit dabei sind Martines Budich, Christopher Kremer und Dimitrij Rout. Als vierte Mecklenburgerin ist Simone Briese-Baetke im Rennen.

Die deutschen Sportler hoffen auf vordere Plätze. Das wird allerdings nicht leicht werden, da sich die zehn weltbesten Rollstuhlfechter angemeldet haben. Übrigens, am Rande des World Cups wird das Internationale Rollstuhlfechtkomitee (IWFC) in Malchow seine turnusmäßige Sitzung abhalten.
Links zu diesem Artikel:
http://www.nordkurier.de/index.php?objekt=n ... »
« zurück zur Übersicht 07.01.2010, Uckermark Kurier
Aktuelles
  • 28/09/2013
    Herr Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport des Landes Mecklenburg-Vorpommern übernimmt die Schirmherschaft für den World Cup 2014
  • 28/09/2013
    Die Firma KLOSS NEW ENERGY ist Hauptsponsor des IWAS World Cups 2014 in Malchow (Deutschland)
    weiterlesen »


Sponsoren & Partner