Weltcup Fechten Germany 2012
Home Kontakt Impressum
Weltcup Fechten Germany 2008 Weltcup Rollstuhl Fechten Germany 2012 Weltcup Rollstuhl Fechten Germany 2012 Weltcup Rollstuhl Fechten Germany 2012


Malchow: Alles bereit für internationale Wettkämpfe

Auch ein Weltcup benötigt eine Generalprobe. Denn schließlich soll an den nächsten drei Tagen auch beim „Drumherum“ nichts schief gehen. Dennoch ging es gestern Nachmittag in der Clara-Zetkin-Halle ganz unaufgeregt zu.Malchow. Karl Friedjof verleiht sich eine der begehrten Goldmedaillen des Weltcup im Rollstuhlfechten schon mal selbst und übt gleich noch die Siegerpose. Mit seinen Geschwistern Paul-Hannes (13) und Paula-Annelie (9) wird der vierjährige Malchower an den Wettkampftagen die Medaillen zu den Siegerehrungen tragen. Dann aber in Mecklenburger Tracht, denn schließlich gehören die Drei zu den „Lütten Plattsnackers“ und sorgen so für besonderes regionales Flair. Aber auch das Medaillen-Tragen will geübt werden. In welche Richtung geht es auf die Bühne? Wo sollen die drei Geschwister stehen bleiben? Und wie balancieren sich eigentlich drei Goldmedaillen auf ein Mal, wenn die Sieger im Teamwettbewerb ausgezeichnet werden? Um diese und ganz viele andere Fragen zu klären, gab es gestern Nachmittag in der Clara-Zetkin-Halle eine Generalprobe, zu der die unzähligen haupt- und ehrenamtlichen Helfer und Organisatoren des Weltcups kamen und Malchower Hallenluft schnupperten. Seit Montag dieser Woche schon präsentiert sich die Sporthalle in komplett neuem Gewand: Sie wurde ausgeräumt, mit neuem Bodenbelag versehen und ist nun ausgestattet mit 14 Wettkampfbahnen. Die gehören ab heute den über 150 Athleten aus insgesamt 29 Nationen – ein Teilnehmerrekord. Der übrigens resultiert nicht nur aus dem Umstand, dass der Malchower Worldcup die letzte Möglichkeit ist, Qualifikationspunkte für die Paralympics in diesem Jahr in London zu gewinnen. Sondern vor allem die besondere Atmosphäre und der außerordentlich gute Ruf des Malchower Wettkampfes haben dazu beigetragen, dass sich die Rollstuhl-Fechtelite nun schon zum dritten Mal in Folge ein Stelldichein in Malchow gibt. „Einen besseren Worldcup gibt es nicht“, stellt Alexander Bondar klar, und er muss es wissen: Er ist hauptamtlicher Landestrainer der Rollstuhlfechter beim Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport MV und gleichzeitig ehrenamtlicher Bundestrainer. „Hier in Malchow sind so viele Helfer bei der Sache, die sich mit Herzblut einsetzen. Das merkt man und das spüren vor allem die Athleten, für die der Malchower Wettkampf inzwischen was ganz Besonderes ist“, so Bondar. Nirgendwo auf der Welt, egal ob in Montreal oder in Paris, reiche ein Worldcup der Rollstuhlfechter an den in der kleinen Inselstadt heran, ist Bondar überzeugt. Er selbst freut sich auf den Wettkampf. Genauso übrigens wie die Jungs von den E- und D-Junioren des Malchower SV. Eigentlich sind die ja im Fußball Zuhause, aber beim Worldcup können die Kicker ihre Qualitäten beim Hissen der Nationalflaggen unter Beweis stellen. „Das muss dann aber klappen, still stehen, und wenn es die ganze Nacht dauert“, gibt Karl Stolle vom MSV den Steppkes die Richtung vor, während die sich bemühen, die „Übungsfahnen“ von Weißrussland, des Libanon und von Japan in die richtige Position zu bugsieren. Die Generalprobe gestern Nachmittag hat schon mal geklappt. Steht also spannenden Wettkämpfen nichts mehr im Wege. Der Eintritt in die Wettkampfhalle ist frei. Jeweils um 8.30 Uhr beginnen die Wettkämpfe, immer ab 14 Uhr wird es eine Moderation für die Zuschauer geben. Die Wettkämpfe werden auf eine Großleinwand übertragen. Die Siegerehrungen sind jeweils um 18.15 Uhr geplant.
Links zu diesem Artikel:
http://www.nordkurier.de/cmlink/nordkurier/ ... »
« zurück zur Übersicht 27.01.2012, Petra Konermann (Nordkurier.de)
Aktuelles
  • 28/09/2013
    Herr Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport des Landes Mecklenburg-Vorpommern übernimmt die Schirmherschaft für den World Cup 2014
  • 28/09/2013
    Die Firma KLOSS NEW ENERGY ist Hauptsponsor des IWAS World Cups 2014 in Malchow (Deutschland)
    weiterlesen »


Sponsoren & Partner